Gebetsmeditationen

sind Meditationen und Gebete in einem

von Brigitte-Devaia

Zuerst einmal ist es wichtig, zu wissen, dass jedes Gebet eine positive

Kraft aufbaut und wie wir auch beten, wir bewirken immer etwas Gutes.

Das Beten an sich ist schon wertvoll und die Art des Betens verfeinert und verstärkt die wertvolle Gebetskraft noch.

 

Gebete haben immense Kraft, ob es sich dabei um Gebetsmeditationen, um Stoßgebete unterwegs handelt, um Beten in den Pausen zwischen der Arbeit, um tranceartig rezitierte Gebete, um traditionelle Gebete oder um Pflichtgebete.

 

Gebetsmeditationen sind in vielerlei Hinsicht jedoch etwas ganz Besonderes, weil sie das Meditieren und Beten vereinen. Wir meditieren uns zuerst in eine Tiefenentspannung und eine Bewusstseinserweiterung hinein und beten dann aus tiefster Überzeugung und aus ganzem Herzen heraus

und mit viel lebendigem Gefühl. 

 

Wir erhalten dabei sofort Unterstützung aus der geistigen Welt und sind durch unsere Gedankenkräfte und positiven Gefühle selbst auch im höchsten Maße schöpferisch.

 

In kurzen Mittagspausen, während Autofahrten oder in Notfällen sind Gebetsmeditationen natürlich nicht möglich und da reicht es vollkommen aus, einfach der Situation angepasst zu beten.

 

Je edler und liebevoller der Grund ist, warum wir beten, desto stärker ist unser Gebet, denn umso mehr helfende Lichtwesen, Engel und Geistwesen ziehen wir an. Und deswegen sind Herzensgebete - also Gebete mit viel Liebe - und Gebete, die aus tiefster Überzeugung gesprochen werden, auch so unbeschreiblich stark. Und wenn wir solche Gebete dann noch mit anderen Menschen teilen und zusammen beten, entstehen regelrechte Kraftwogen.

 

Gemeinsame Gebetsmeditationen sind nicht nur ein großer Segen für alle, sondern die größte gemeinsame Macht! Das sollten wir bedenken und unbedingt nutzen, gerade auch in herausfordernden Zeiten.

 

Brigitte-Devaia ART - Amalaia, Engel der mitfuelenden Liebe
Amalaia - Engel der mitfühlenden Liebe von Brigitte-Devaia ART