Weisheiten und Inspirationen

 

aus der geistigen Lichtwelt

 

Oktober 2020


Bitte beachten:

Von Herzen gerne gibt Brigitte-Devaia die empfangenen Botschaften weiter. Sie dürfen vervielfältigt und weitergegeben werden unter der Bedingung, dass der Urheberrechts-Hinweis eingefügt ist und darauf geachtet wird, dass der Inhalt vollständig und unverändert bleibt.

Das Urheberecht für alle Durchgaben liegt bei: ©copyright Brigitte-Devaia Jost, 2020

 

 

 

1. Oktober 2020

 

"Die Stärken unserer Familienmitgleider und Freunde mögen und bewundern wir. Mit ihren Schwächen müssen wir leben können."

 

 

 

4. Oktober

 

"Tiere sind beseelte Lebewesen, die sich weiterentwickeln und von Naturwesen, Devas und Engelwesen gehütet werden. Sie fühlen Liebe wie auch Schmerz in noch viel intensiverer Weise wie der Mensch.

 

Jeder warme Lichtstrahl der Tierliebe erhellt die kollektive Menschheitsseele. Jeder kalte Schmerz, der durch Menschen verursacht wird, führt zur zu ihrer Verdunklung.

 

Die mitfühlende Liebe, die Menschen den Tieren schenken, wird von hohen Geistwesen um ein Vielfaches verstärkt und fällt als Segen auf diejenigen Menschen selbst zurück wie auch auf die ganze Menschheit.

 

Das Leid und die Qualen, die den Tieren von Menschen zugefügt werden, fallen unwiderruflich auf die Verursacher selbst zurück und müssen von ihnen eines Tages sogar selbst in verstärkter Form erlitten werden. Dies ist keine Strafe, sondern geschieht, damit sie ihr Unrecht erkennen und wieder gut machen können."

 

 

 

5. Oktober

 

"Tiere sind wundervolle Lebewesen und manche Arten sind dem Menschen in der bedingungslosen Liebe weitaus überlegen."

 

 

 

6. Oktober

 

"Das Tierleid ist eine Kreation der Dunkelmächte! Noch gehört das Tierleid zu den größten Schattenseiten der Menschheit!

 

Die weltweit verbreitete Qual der Tiere wird von Dunkelwesen und ihren Dunkelmenschen wie auch von unwissenden, gewissenarmen Menschen verursacht, die Tiere verachten und für ihre Zwecke ausnutzen.

Das Tierleid, die vielen unermesslichen und unbeschreiblichen Schmerzen und Qualen der Tiere, halten das Tierreich selbst und die Menschheit in seelischer Gefangenschaft.

 

Menschen, die direkt oder indirekt, bewusst oder unbewusst, wissentlich oder unwissend zum Leid der Tiere beitragen, stehen hier in Verbindung mit den Dunkelmächten und agieren in ihrem Sinne!! Noch unsichtbar sind sie ihre Gefangenen!

 

Diese gefangenen Menschen können sich durch Erkenntnisse und Mitgefühl aus dieser weltweit etablierten und legalisierten Dunkelheit befreien! Erkenntnisbereitschaft und Mitgefühl bauen den Weg in die Freiheit.

 

Immer mehr Menschen weltweit wachen auf und setzen sich für die Befreiung und die Würde der Tiere ein. Ein großer Segen liegt auf diesem Einsatz für die wehrlosen, vom Menschen abhängigen Geschöpfe, die ebenso der göttlichen Quelle entstammen wie der Mensch. Wer mitwirkt und hinhört, der kann ein harmonisches Dankeslied des Himmels vernehmen..."   copyright Brigitte-Devaia Jost, 2020

 

 

 

 10.Oktober

 

 "Das warme Licht von liebevollen Gebeten erhellt die Welt!

 

  Und die Welt hat Licht dringend nötig!"

 

 

 

11. Oktober

 

"Es gibt Einiges, was man einfach nicht ändern kann - Unmenschlichkeit gehört definitiv nicht dazu!"

 

 

 

24. Oktober

 

"In einem dunklen Raum leuchtet das Licht einer Kerze besonders hell. In einem hellen Raum ist ihr Licht nichts Besonderes.

 

An kalten Tagen ist die Wärme eines Ofens besonders behaglich. An warmen Tagen ist seine Wärme nichts Besonderes.

 

In traurigen Zeiten ist Lachen besonders wohltuend. In glücklichen Zeiten ist es nichts Besonderes."

 

 

 

25. Oktober

 

"In der Kindheit wird der Boden für das ganze Leben gebaut."